Geschichten für die zukunft

Was wäre, wenn die Klimaerwärmung gebremst oder sogar aufgehalten werden kann? Was wäre, wenn die Klimaschutzmaßnahmen umgesetzt werden? Was wäre, wenn das die Zukunft ist? Wie sieht diese Zukunft aus?

 

Wie sieht deine bessere Welt in zehn, zwanzig Jahren aus?

Stellen wir uns kurz vor: wir befinden uns in einem Jahr zwischen 2030 und 2040. Es wurden viele Klimaschutzmaßnahmen umgesetzt und wir haben es geschafft, die Erderwärmung zu stoppen.

 

Wie sieht die Welt nun aus?

 

Wir suchen Menschen zwischen 13 und 23 Jahren, die ihre Vorstellung in einem Text oder Video darstellen möchten. Deine Geschichte kann in deinem Dorf, deiner Stadt oder deinem Viertel spielen. Sie soll zeigen, wie die Welt aussieht, wenn unsere Klimaschutzbemühungen erfolgreich umgesetzt werden.

 

Zeig uns mit deinem Beitrag, wieso es sich

lohnt für diese Zukunft zu kämpfen!


warum mitmachen? Dein Einsatz für eine gute Zukunft!

Geschichten prägen unsere Vorstellung, unser Denken. Sei es geschrieben, in Form von Texten, oder gedreht als Video. Wir sind überzeugt: Es sind Geschichten über eine positive Zukunft, die unser gegenwärtiges Handeln verändern können. Oder anders gesagt: wir schreiben heute die Geschichte von morgen!
Deine Geschichte soll andere Menschen inspirieren und motivieren, sich gegen die Klimaerwärmung für eine gute Zukunft einzusetzen. Denn positive Erzählungen in Texten und Filmen über das Gute bestärken und ermutigen uns Menschen, uns für diese positive Zukunft einzusetzen.
Der Wettbewerb dient als Sprachrohr , um die Geschichten in der Welt zu verbreiten. Die Beiträge, die unsere Jury am meisten überzeugen, werden daher in einer Ausstellung  präsentiert, über Social Media und Newsletter bekannt gemacht und in unseren Podcast Labor Zukunft – Forschung ohne Kittel aufgenommen. Wir wollen außerdem ausgewählte Texte und Videos in einem E-Book  veröffentlichen. Die Gewinner-Beiträge werden im Rahmen eines Abschlussevents im Sommer 2021 in Zusammenarbeit mit dem ZKM  | Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe geehrt und der Öffentlichkeit präsentiert.
Zudem gibt es das Buch „Eine neue Welt“, geschrieben von unserem Jury-Mitglied Sascha Mamczak und von Martina Vogl, zu gewinnen.