Die Jury

Unsere Jury setzt sich zusammen aus Personen, die sich auf unterschiedlichen Gebieten besonders gut auskennen. Damit möchten wir alle Bereiche abdecken, die für die Bewertung deines Beitrags wichtig sind. Für die Bereiche Text und Video gibt es jeweils eine eigene Jury. In jeder Jury ist jeweils ein Mitglied der Fridays4Future, ein Mitglied der Scientists4Future und jeweils drei Personen, die sich viel mit Texten oder Videos beschäftigen. Die Jurymitglieder kannst du hier kennenlernen:

 

Birgit Neuer ist Professorin für Geographie und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe und befasst sich unter anderem mit sprachlicher Bildung im Fachunterricht. In der Jury vertritt sie die Scientists for Future.

 

 

Mia Heintz beschäftigt sich viel mit den Themen rund um den Klimawandel und ist genau aus diesem Grund aktiv bei Fridaysforfuture. Ihr gefällt die Vorstellung in einer Welt zu leben, in welcher die Vision der Einhaltung der Klimaziele nicht nur einen weit entfernten, schier unscheinbaren Traum darstellt. Da sie selbst gerne schreibt, ist Mia sehr gespannt auf die kreativen Ideen der Teilnehmer*innen.

 

Sascha Mamczak ist Verleger des Münchner Blessing-Verlags und beschäftigt sich als Autor und Vortragender seit vielen Jahren mit Fragen der Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft und der Generationengerechtigkeit. Bei Heyne ist sein Essay "Die Zukunft - Eine Einführung" erschienen. Gemeinsam mit Martina Vogl hat er die Jugendsachbücher "Es ist dein Planet - Ideen gegen den Irrsinn" (Heyne) sowie "Eine neue Welt - Die Natur, die Menschen und die Zukunft unseres Planeten" (Peter Hammer) geschrieben.

 

 

 

Stefanie Leo bezeichnet sich selbst gerne als „Netzwerkerin“. Sie betreibt seit über 15 Jahren die Webseite Buecherkinder.de, auf der Kinder und Jugendliche ihre Meinung zu aktuellen (Hör-)Büchern abgeben und selbst redaktionelle Beiträge verfassen. Sie liebt es, für Bücher zu begeistern und ist der festen Überzeugung, dass Geschichten ihre Leser*innen und somit die Welt besser machen können. Stefanie Leo ist aktives Mitglied der Parents4Future in Solingen.

 

Karen Köhler ist Schriftstellerin und lebt in Hamburg auf St. Pauli. Sie schreibt Theaterstücke, Drehbücher, Kurzgeschichten und Romane. Das Erzählen von Geschichten kann die Welt verändern, meint sie.

 

Dr. Ing. Jonathan Köhler ist Mitglied von Scientists for Future, Karlsruhe. Er ist Wissenschaftler am Fraunhofer ISI (Institut für System- und Innovationsforschung) in der Nachhaltige Mobilität und ist Experte

für Innovationstheorie und langfristigen technologischen Wandel und Systemdynamik. Derzeit arbeitet er an der Modellierung von nachhaltiger Mobilität und Verkehrssysteme, die Visionen und Szenarien für eine nachhaltige Zukunft darstellen.

 

Rokas Wille studiert Medienkunst an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe und ist außerdem bei FridaysforFuture Karlsruhe aktiv.

Er produziert selbst erste eigene Filme und beschäftigt sich mit utopischen Zukunftskonzepten, die eine radikales wirtschaftliches und ökologisches Umdenken verlangen.

Seiner Meinung nach ist Kunst eine gute Möglichkeit um Visionen zu schaffen, an denen sich die reale Gesellschaft und Politik orientieren kann.

 

Tatjana Mischke ist Filmemacherin und Journalistin. In ihren TV-Beiträgen sind die Themengebiete Klimawandel und Zukunftsperspektiven wichtige Elemente. Dabei sind es besonders Erzählweisen des konstruktiven, lösungsorientierten Journalismus, die ihr am Herzen liegen. Mit diesem Wettbewerb hofft sie, dass mehr Menschen die Erfahrung machen, dass positiv erzählte Geschichten die Welt verändern können. Alles, was wir dazu brauchen, ist eine etwas andere Perspektive auf das Problem und die Bereitschaft, uns durch Fragen bewegen zu lassen.

 

 

Barbara Zoé Kiolbassa (M.A.) ist in der Abteilung Museumskommunikation am ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe tätig. Neben ihrer Tätigkeit am ZKM engagiert sie sich als freie Kuratorin, Kunstvermittlerin und Referentin. Sie bringt viel Neugierde für Begegnungen zwischen den Arten mit. Bei allen Projekten liegen ihr die Gemeinschaft und die Möglichkeit, sich beteiligen zu können, sehr am Herzen. 

 


Daniel Sturm ist Meister für Medienproduktion Bild und Ton. Er absolvierte seine Ausbildung beim SWR Baden-Baden und am Staatstheater Karlsruhe und ist seit 2008 selbstständig.

Seine Expertise liegt in der Realisierung von Foto- und Videoproduktionen im Bereich Werbung/ Event/ PR und TV-Produktionen. Besonders nachhaltige Themen und Technologien der Zukunft, die die Welt besser und ökologischer gestalten lassen werden interessieren ihn dabei sehr und sind ein wesentlicher Bestandteil des Wirkens.